Ortsverband Prenzlauer Allee
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-prenzlauer-allee.de

DRUCK STARTEN


Unser Kiez
21.02.2009, 14:37 Uhr
 
Im Herzen des Prenzlberges - Der Kollwitzplatz

von Nadine Mittag

Heute stellen wir euch einen Platz vor, der auf ganz besondere Art und Weise das fröhliche Lebensgefühl der Menschen hier im Ortsverband wiederspiegelt. Die Rede ist natürlich, wie soll es auch anders sein, vom Kollwitzplatz.

Foto: Benjamin Bril

Der Kollwitzplatz verdankt seinen Namen der deutschen Bildhauerin und Grafikerin Käthe Kollwitz, die einen Großteil ihres Lebens in der Kollwitzstraße 56 a verbracht hat. Zu Ehren von Käthe Kollwitz errichtete man ein Denkmal von ihr im Jahre 1950 auf dem Platz. Bevor der Kollwitzplatz  am 7. Oktober 1947 seinen heutigen Namen erhielt, hieß er Wörther Platz. Der Platz umfasst eine Größe von etwa 6000 Quadratmetern und wird von der Knaackstraße, Wörtherstraße und der Kollwitzstraße begrenzt. In der Gründerzeit wurde das Gelände bis 1875 rund um den Kollwitzplatz als Wohngebiet erschlossen. Von 1885 bis 1887 gestaltete man die gesamte Wohnanlage um den Kollwitzplatz im typischen gründerzeitlichen Stil. Die gesamte Wohnanlage um den Kollwitzplatz wurde durch den Zweiten Weltkrieg kaum beschädigt, was dazu führte, dass die Häuser bis in den 1970er Jahren kaum saniert und modernisiert wurden. Erst im Zuge der Vorbereitungen zur 750-Jahrfeier Berlins wurden ein paar Häuser historisch nachempfunden rekonstruiert.

Beliebt ist der Kollwitzplatz  bei Jung und Alt, da er sein Publikum mit vielen schönen Restaurants und Bars anzieht. So muss man sich an manch lauen Sommerabenden schon mal etwas gedulden, um ein lauschiges Plätzchen zu ergattern.

Sehr berühmt ist der Kollwitzplatz auch aufgrund des all sonnabendlich stattfindenden Wochenmarktes. In der Zeit von 9 bis 18 Uhr kann man sich mit hochwertigen kulinarischen Köstlichkeiten so richtig verwöhnen lassen und das bunte Treiben auf dem Markt genießen. Weiterhin findet an jedem Donnerstag ein Ökomarkt und an den Adventssonntagen ein Weihnachtsmarkt statt. Obwohl das Preisniveau des Kollwitzmarktes relativ hoch ist, hat er sich zu einer Touristenattraktion etabliert und zählt zu den beliebtesten Märkten in Berlin.