Ortsverband Prenzlauer Allee
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-prenzlauer-allee.de

DRUCK STARTEN


Unser Kiez
06.07.2009, 17:13 Uhr
 
Aus dem Kiez unterwegs - der Kölner Dom
Von Nadine Mittag aus Köln

Am Freitag, dem 2.Juli 2009 war es endlich so weit: Einige Mitglieder, Freunde und Teile des Ortsvorstandes der CDU Prenzlauer sowie Greifswalder Straße reisten übers Wochenende nach Köln um den Oberbürgermeisterkandidaten für Köln und ehemaligen Kreisvorsitzenden der CDU Pankow, Peter Kurth, beim Wahlkampf zu unterstützen. Dabei durfte natürlich eine kleine Erkundungstour durch Köln nicht fehlen. Ein absoluter Blickfang der Stadt ist eindeutig der Kölner Dom.
Foto: Ben Bril
Mit einer Höhe von 157,38 Metern ist der Kölner Dom das zweithöchste Kirchengebäude Europas und die insgesamt dritthöchste Kathedrale der Welt. Der offizielle Name des Kölner Doms lautet „Hohe Domkirche St. Peter und Maria“. Beim Kölner Dom handelt es sich um eine römisch- katholische Kirche mit den Kirchenpatronen Simon Petrus und Maria, der Mutter Jesu. Am 15. August 1248 wurde mit dem Bau des Kölner Doms nach den Plänen des Dombaumeisters Gerhard von Rile begonnen. Dabei diente die Kathedrale von Amiens als Vorbild. Der Baustil ist ein Mix aus Gotik und Neugotik, da der Bauetwa 632 Jahre bis zur Fertigstellung 1880 dauerte. Seit dem Jahre 1924 gehört die St. Petersglocke, die mit etwa 24 000 Kilogramm größte freischwingende Kirchenglocke der Welt, zum Inventar des Kölner Doms.
 
Und noch etwas Erfreuliches gibt es zu berichten: Seit 1996 gehört der Kölner Dom zum Weltkulturerbe. Daher wundert es nicht, dass der Dom jedes Jahr etwa 6 Millionen Besucher verzeichnen kann. Auch uns hat der Kölner Dom mit seiner gewaltigen Erscheinung und der faszinierenden Bauweise beeindruckt.